Fehler: dirname() expects exactly 1 parameter, 2 given

You are here:
< Back

Wenn folgender Fehler auftaucht:

Warning: dirname() expects exactly 1 parameter, 2 given in /xxx/34363464/IHREWEBSEITE/wp-content/plugins/wp-product-advisor-pro/inc/Base/BaseController.php on line 32

ist deine PHP Version höchstwahrscheinlich veraltet. Der WP Kaufberater benötigt die inzwischen aktuelle PHP Version 7 oder höher, welche du bei deinem Webhost einstellen kannst.

Warum sollte man auf PHP 7 Updaten?

1. Geschwindigkeit und Leistung

Wenn Ihre Site auf einer älteren Version von PHP ausgeführt wird, erhalten Sie durch das Aktualisieren auf die neueste Version sofort einen Leistungszuwachs – mehr als durch Optimierungen an den Rändern Ihrer WordPress-Site.

Als PHP 7.0 veröffentlicht wurde, wurde es allgemein für seine erheblichen Leistungssteigerungen gelobt. Tatsächlich zeigt das offizielle PHP-Benchmarking mit WordPress 4.1.1, dass Server mit PHP 7.0 doppelt so viele Anfragen pro Sekunde ausführen können wie mit PHP 5.6 bei weniger als der Hälfte der Latenz.

2. Support und Kompatibilität

Die Kompatibilität ist ein weiterer wichtiger Grund, warum Sie mit der neuesten Version von PHP arbeiten möchten. Wie jede Software unterstützen Entwickler ältere Versionen nur für einen bestimmten Zeitraum.

Zum Beispiel sind ältere Versionen der iPhones nicht mit der neuesten Version von iOS kompatibel, wodurch sie praktisch unbrauchbar werden. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die aktive Unterstützung alter Software und die Gewährleistung der Abwärtskompatibilität kostspielig sind, vor allem in Bezug auf den Zeitaufwand für Plugins und Theme-Entwickler.

Sie möchten ihre Produkte mit neuen Funktionen sowie Sicherheits- und Leistungsverbesserungen ausstatten. Die Unterstützung älterer PHP-Versionen hält sie davon ab.

3. Sicherheit

Ein weiterer Grund, warum Sie ein Upgrade durchführen sollten, ist die Sicherheit Ihrer WordPress-Site. Das Ausführen der neuesten Version von PHP stellt sicher, dass Ihre Site vor Schwachstellen geschützt ist, die in älteren PHP-Versionen festgestellt wurden.

Zum Beispiel hier ein kleiner Vorgeschmack: Laut CVE Details, einer Datenquelle für Sicherheitslücken, wurden in diesem Jahr 18 bekannte Sicherheitslücken in PHP gefunden. Im Jahr 2017 wurden 43 Sicherheitslücken entdeckt und im Jahr 2016 wurden 107 Sicherheitslücken gefunden.

Zu diesen Sicherheitslücken gehören DoS, Codeausführung, SQL-Injection, XSS und viele andere Arten von Exploits.